Bogen Parcours

Bogen Parcours

Zu meinen Kunden gehören viele Hundehalter welche schon etwas ältere, grosse oder Hunde mit Gelenks-oder sonstigen gesundheitlichen Beschwerden haben. Hundesport kommt also nicht mehr in Frage, aber sie deswegen nicht mehr zu beschäftigen auch nicht. Nur ist das gar nicht so einfach den Hund trotzdem sinnvoll zu beschäftigen, vieles kann oder darf der Hund einfach nicht mehr.

Das Problem kenne ich selber nur zu gut. Da sich meine Holländische Schäferhündin vor einigen Jahren einen Beinbruch zugezogen hatte waren Agility und andere schnelle Hundesportarten nun nicht mehr möglich. Also beschäftigte ich sie mit verschiedenen Nasenarbeiten, Trick-Training und Gehorsamsübungen, bei all dem macht sie wirklich toll und mit Freude mit und doch… das Bedürfnis nach Bewegung hatte sie trotzdem!

Weshalb Nadac Hoopers Agility?

Auf der Suche nach Ideen für uns bin ich auf Nadac Hoopers Agility gestossen. Da man viel schreiben kann, wollte ich diese Arbeit von einem Profi welcher diese Arbeit schon viele Jahre aktiv betreibt lernen. Zusammen mit meiner Kollegin Sylvia Steiner www.zouberpfote.com konnten wir Michael Kroner www.alphateam-hundeschule.de dazu bewegen einen Workshop bei uns zu leiten welcher ein grosser Erfolg wurde. Von ihm konnten wir bei der praktischen Arbeit viel lernen. Michael herzlichen Dank! Ich bin von dieser Arbeit begeistert, sie bietet eine tolle Möglichkeit den Hund geistig und körperlich auszulasten und dabei die Bindung sowie das Gehorsam zu festigen!

Dank “meinen” Hundeschülern und meiner Hündin Svana konnte ich Erfahrungen mit den verschiedenen Charakteren vom Hund wie vom Führer, die bei dieser Distanzarbeit stark zum Vorschein kommen, sammeln. Es ist faszinierend wie die Hunde freudig mitarbeiten und besonders wie wir Hundeführer gefordert werden auf den Hund einzugehen. Wir müssen ihn klar führen, was gar nicht so einfach ist, damit er uns klar versteht!

Was ist Hoopers Agility?

Es ist eine relativ neue Hundesportart, welche wie im klassischen Agility aus einem Parcours besteht welcher der Hund in einer bestimmten Reihenfolge absolvieren sollte. Der Hundehalter befindet sich im Unterschied zum Agility in einem Handler-Feld (der Hundehalter steht in zirka der Mitte vom Parcours) und führt seinen Hund auf Distanz, nur mit Sicht- und Hörzeichen durch den Parcours. Im Hoopers Agility wird nur mit Reifen/Halbbögen sogenannten Hoops und Tunneln gearbeitet, es werden keine weiteren Hindernisse eingesetzt, welche die Gelenke der Hunde belasten könnten.

Mit dem klassischen Agility hat das nicht mehr sehr viel gemeinsam.

Die Kernidee von Hoopers Agility will ich beibehalten: den Hund auf Distanz durch die Bögen zu schicken. Viele Hunde werden auch bei dieser Arbeit sehr schnell.. um zu verhindern, dass es für den Hund ungesund wird werde ich ergänzend dazu noch andere Übungen einbauen, damit wir die Hunde bremsen können. Um nur ein paar zu nennen: sitz/platz/steh/um Tonne/Apportieren.. je nach Vorlieben und Gesundheit vom Hund. Da wir auf Distanz arbeiten kommt uns das alles auch im Alltag zu Gute!

Was ist Bogen-Parcours?

…der Hund läuft einen Parcours der aus Bögen besteht.

Warum ist Bogen-Parcours das Richtige für dich und deinen Hund?

Bei Hundesportarten muss in der Regel der Hund wie auch Hundehalter fit, gesund und auch noch schnell sein. Dies sind zwar auch beim Bogen-Parcours die optimalen Voraussetzungen, jedoch nicht zwingend. Kleine, langsamere, ältere und Grosse Hunde haben an dieser Arbeit Spass und können diese ohne Einschränkung ausüben. Besonders alle Hunde (die Hundehalter müssen bei diesem Sport nicht mitrennen, was bedeutet das auch diese ein Handicap haben dürfen) welche schon”alles” können, werden bei dieser Distanzarbeit wieder gefordert.

Ich musste nicht lange nach einem geeigneten Trainingsgelände suchen. Ich habe Glück, Familie Klein-Kaufmann, Regenhaldenstrasse 8 in Grasswil stellen mir ihren Pferdeplatz mit Licht zur Verfügung. Ich freue mich darauf dort zu trainieren, es ist ideal! Auch euch ein grosses Danke!

Die Trainings finden bis Frühling 2015 jeweils Dienstags ab 18.30 Uhr statt. Sobald mein Sommertraining beginnt, ändern die Trainingszeiten!

Ich freue mich euch bei einem Schnuppertraining kennen zu lernen!

Preis: Fr. 23.- pro Stunde / Abi 11-mal Fr. 230.-